02Realisierung

Zurück

Historische Topographie des kulturellen Erbes des tschechisch-sächsischen Grenzgebiets
Erstellung einer Datengrundlage und eines Informationsportals Regioskop z.s.p.o.

  • Nachfolgestudie zur Studie über das biosphärische Reservat Šumava-Böhmerwald
  • Gründung einer Interessengemeinschaft in Form eines Vereins von Rechtspersonen mit dem Namen Regioskop
  • Institutionalisierung des Projektes im Rahmen der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik
  • Vertrag mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, München
  • Rahmenvertrag Ziel 3 zwischen der Tschechischen Republik und dem Freistaat Bayern
  • Bindung von EU-Mitteln und Erhalt von Fördermitteln des Landesentwicklungsministeriums
  • Vertrag mit dem Landesentwicklungsministerium über die Realisierungsbedingungen des Projektes im Ziel 3-Programm
  • Einrichtung eines tschechisch-bayerischen Projektteams aus den Partnern, Bearbeitern und Beratern
  • Personelle und technische Ausstattung des Projektzentrums und der gemein samen Regioskop-Arbeitsstätte
  • Zusammenarbeit mit den staatlichen Fachinstitutionen und Experten in Bayern und Böhmen
  • Durchführung von Fachkolloquien zum Thema Evidenz und Schutz des Kulturerbes
  • Objektbezogene relationale Datenbank mit geographischem Informationssystem
  • Plattformstandardisierung zur Erstellung zuverlässiger Daten aus autorisierten Quellen
  • Konzeptionierung eines bayerisch-böhmischen Begriffs- und Klassifikationssystems – Thesaurus
  • Veröffentlichung der Datenbank und des Metainformationssystems im Internet
  • Eröffnung des Projektes “Historische Topographie des kulturellen Erbes des tschechisch-sächsischen Grenzgebiets” im Rahmen des Programms Ziel 3 Tschechische Republik – Freistaat Sachsen
  • Vertrag mit dem Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) Technische Universität – Bergakademie Freiberg
  • Verschaffung der Basis für weitere Module, Projekte, Expertisen und Planung
  • Editionsreihe von Publikationen über die historische Topographie des Böhmerwaldes und des Bayerischen Waldes in deutscher Sprache mit Förderung des Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds. Bisher erschienen Der Böhmerwald im Jahr 1991 (2012) und Der Böhmerwald – Verwandlung (2013).